Fehlalarm - oder - Guidos teurer Spaß

Kirmesdienstag 1993 trafen wir uns um 13.00 Uhr zum Frühschoppen im Wachlokal bei Minetta. Die Kneipe war voll (Guido auch) und die Stimmung ausgelassen, als Guido auffiel, dass etliche Schützen mit einem Pieper der Feuerwehr ausgestattet waren. Ihm kam sogleich die Idee einen Pieper auszulösen, um zu testen wie reaktionsschnell unsere Freiwillige Feuerwehr zu Rommerskirchen unter erschwerten Bedingungen (einarmiges Reißen in der ½-Liter-Klasse) ihr Ehrenamt ausübt. Der erstbeste ausgestattete Schütze mit einem Pieper musste dran glauben, Guido schlug erbarmungslos zu und löste das Alarmsignal aus. Von einer Sekunde auf die andere war die Kneipe leer und Guido hellauf begeistert. Doch bereits in der Tür merkte ein aufmerksamer Kamerad, dass man einem „Scherz" zum Opfer gefallen war. Als Ausgleich schlug man vor, eine Runde für die Feuerwehr zu spendieren worauf Guido, nichts Schlechtes ahnend, zusagte. Bernd, der Fuchs, bestellte auch bereitwillig eine Runde (natürlich Bacardi-Cola), die sicherlich zu einer der Teuersten und Unvergessensten in Guidos Leben wurde.